GRATKORN TESTET DAUERHAFT



Ab dem 22. Jänner 2021 finden dauerhafte und kostenlose Corona-Testungen
in Gratkorn statt:

  • Freitag, 22. Jänner bis Sonntag, 24. Jänner 2021
    8.00 bis 20.00 Uhr

  • Montag, 25. Jänner bis Montag, 31. Mai 2021
    Montag bis Donnerstag - 08.00 bis 18.00 Uhr
    Freitag - 10.00 bis 20.00 Uhr
    Samstag - 08.00 bis 12.00 Uhr

Anmeldungen sind ab sofort möglich

 

Achtung: Im Anmeldetool wird als Screeningstation das Kulturhaus Gratkorn, sowie nur drei Anmeldetage angezeigt - die Richtigstellung folgt in Kürze! 

 

Standort

Musik- und Kunstschule Gratkorn, Schulgasse 6a

 

 

Um eine drohende Weiterverbreitung des Coronavirus zu verhindern und mögliche Infektionsketten einzudämmen, wird ab dem 22. Jänner 2021 auch in Gratkorn ein regelmäßiger Dauerbetrieb zur Corona-Testung eingerichtet. Die Möglichkeit zum Testen besteht für alle ab dem vollendeten sechsten Lebensjahr.

 

Wer keinen Zugang zum Internet hat, kann sich von einer Vertrauensperson anmelden lassen oder ab 11. Jänner 2021 die Hotline 0800 220 330 anrufen und sich telefonisch einen Termin sichern.

 

Nehmen Sie die Bestätigung Ihrer Online-Anmeldung bitte ausgedruckt mit, da sie einen Strichcode enthält, der vor Ort eingescannt wird. Wenn Sie keinen Drucker haben, reicht auch die digitale Version am Smartphone.

   

Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Die Daten werden gemäß DSGVO für 28 Tage gespeichert und danach gelöscht.

 

Ablauf 

Getestet wird während mittels Antigenschnelltest, bei dem ein Abstrich im Rachen genommen wird.

 

Um den Personenkontakt so gering wie möglich zu halten, herrscht in den sogenannten Teststraßen eine Einbahnregelung. Das Gelände ist nach der Testung und nach einer einminütigen Wartezeit (notwendig, um zu sehen, ob der Test auswertbar war) unverzüglich zu verlassen. Nach der Auswertung der Ergebnisse werden die Getesteten per SMS oder E-Mail verständigt.

Wer wird getestet?
Alle Personen ab 6 Jahren. Minderjährige müssen von einem Elternteil begleitet werden.

Wer wird nicht getestet?

  • Personen mit Covid-Krankheitssymptomen (nur über 1450)
  • Personen, die zum Testzeitpunkt im Krankenstand sind
  • Personen, die zum Testzeitpunkt in Quarantäne, also abgesondert sind
  • Personen, die berufsbedingt regelmäßig getestet werden
  • Kinder unter 6 Jahren
  • Personen die in Alten- oder Pflegeheimen wohnen
  • Personen, die in den letzten 3 Monaten an Covid erkrankt waren bzw. positiv getestet wurden

Was muss ich mitbringen?

  • Ihre ausgedruckte Anmeldebestätigung (bei Onlineanmeldung)
  • einen Lichtbildausweis
  • E-Card (Versicherungsnummer)
  • einen Mund-Nasen-Schutz

Wie lange dauert der Test? 

Der Test selbst dauert wenige Sekunden. Durch Ihre Online-Anmeldung und die Mitnahme Ihrer ausgedruckten Anmeldung sowie des Lichtbildausweises können Sie lange Wartezeiten vermeiden.

 

Besteht ein Infektionsrisiko während der Durchführung des Tests? 

Im Bereich der Testungen werden umfangreiche Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen eingehalten, um eine Infektion zu verhindern. Bitte helfen auch Sie mit: Tragen sie vor Ort stets einen Mund-Nasen-Schutz, desinfizieren Sie Ihre Hände und halten Sie mindestens einen Meter Abstand zu anderen Personen.

  

Was bedeutet ein positiver Antigenschnelltest? 

Ein positives Testergebnis des Antigen-Schnelltests zeigt an, dass die Person zu diesem Zeitpunkt wahrscheinlich mit dem Coronavirus infiziert ist. Sie erhalten zeitnah per SMS einen Termin in einer Drive-In-PCR-Teststation in Ihrer Nähe. Bis zur Vorlage dieses PCR-Testergebnisses gelten Sie als Verdachtsfall und bekommen einen Absonderungsbescheid von der zuständigen Gesundheitsbehörde. Vermeiden Sie in diesem Fall jeden Kontakt zu anderen Personen und verlassen Sie Ihr Zuhause nur zum Zweck der behördlich angeordneten PCR-Testung. 

 

Schützen Sie sich, Ihre Liebsten und Ihre Nächsten und lassen Sie sich testen. 


Gratkorner Testtage hervorragend organisiert


Dank der hervorragenden Organisation liefen die Testungen im Dezember 2020 reibungslos ab. Alle Beteiligten haben perfekt zusammengearbeitet und für die Bevölkerung ihr Bestes gegeben. Es kam zu keinen größeren Wartezeiten.

 

Die Marktgemeinde Gratkorn bedankt sich beim Jägerbataillon 17 des Österreichischen Bundesheeres, Klaus Heidinger und seinem Team des Roten Kreuz, der Polizei Gratwein, den Freiwilligen Feuerwehren Gratkorn-Markt und Friesach-Wörth sowie bei allen Gemeindebediensteten und den freiwilligen Helfern für ihren großen Einsatz!