Kontakterfassung zur Nachverfolgung bei Covid-19-(Verdachts-)Fällen


Wir freuen uns, dass Sie unsere Veranstaltung besuchen. Wir sind gemäß § 5c Abs. 1 Epidemiegesetz und § 17 COVID-19-Öffnungsverordnung verpflichtet, Ihre Kontaktdaten aufzunehmen.

Um Sie im Falle eines Covid-19-Verdachtsfalles kontaktieren zu können, bitten wir Sie um Bekanntgabe Ihrer Telefonnummer. 

 

Im Falle eines Verdachts erhalten Sie eine Nachricht und wir bitten Sie, dass Ihren Hausarzt bzw. Tel.: 1450 konsultieren.


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Sie haben unsere Veranstaltung besucht und uns Ihre Daten (Vor- und Zuname,  Telefonnummer) auf Basis der aktuellen gesetzlichen

Grundlage zur Verfügung gestellt. Wir verarbeiten diese Daten ausschließlich zur raschen Kontaktpersonennachverfolgung im Falle eines COVID-19-Verdachts.

Die Verarbeitung Ihrer vorgenannten personenbezogenen Daten erfolgt gemäß Art 6 Abs 1 lit c iVm Art 9 Abs 2 lit i DSGVO iVm § 5c Abs 1 Epidemiegesetz iVm §

17 COVID-19-Öffnungsverordnung.

Speicherdauer/Löschungsfrist: Wir löschen Ihre Daten nach 28 Tagen.

 

Rechtsbehelfsbelehrung: Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit

zu, sofern keine gesetzlichen Gründe entgegen stehen. Dafür wenden Sie sich an uns Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei der Aufsichtsbehörde beschweren. In Österreich ist die Datenschutzbehörde zuständig.